Voraussetzungen für die Motorflugausbildung

Gesetzliche Bestimmungen

Das gesetzliche Mindestalter für die Prüfung als Motorflugpilot beträgt 17 Jahre. Der Pilotenanwärter sollte grundsätzlich gesund zu sein und mit oder ohne Brille eine Sehfähigkeit von 100% erreichen können. Genaue Abklärungen sind bei spezialisierten Ärzten möglich. 

Körperliche und geistige Eignung

Die Eignung zur Ausübung einer fliegerischen Tätigkeit sollte vor Beginn der  Ausbildung abgeklärt werden. Der Gesetzgeber schreibt dafür eine Untersuchung bei einem Vertrauensarzt des Bundesamtes für Zivilluftfahrt (BAZL) vor. Vertrauensärzte finden Sie in der ganzen Schweiz. Die vom BAZL veröffentliche Liste mit den zugelassenen Ärzten ist im Internet verfügbar.

 F    Liste der Vertrauensärzte

Interessenten für eine höhere Ausbildung in der Fliegerei müssen Ihren ersten Untersuch in einem Fliegerärztlichen Center durchführen.

Grundsätzlich empfehlen wir Ihnen diese Abklärung vor dem Beginn der Flugausbildung durchführen zu lassen. So können unliebsame Überraschungen vermieden werden.

Die Kosten für diese Untersuchung liegen im Normalfall bei ca. Fr. 300.--. Für den Erwerb eines Medicals der Klasse 1 (Berufspiloten) muss mit höheren Kosten gerechnet werden.

Für den Beginn einer Ausbildung ist ein Medical nicht vorgeschrieben. Vorgeschrieben ist der Besitz eines gültigen medizinischen Tauglichkeitszeugnisses für die entsprechende Luftfahrzeugkategorie erst für Solo-Flüge.

Lernausweis und Strafregisterauszug

Seit einigen Jahren werden keine Lernausweise mehr ausgestellt. Zudem ist die Prüfung des Leumundes weggefallen.

 

 

                    Mitglied der