Flugplatz Birrfeld

Der Anflug auf den Flugplatz Birrfeld ist aus Platz- und Lärmgründen für die Piloten sehr anspruchsvoll. Ein eingehendes Studium der nächsten Seiten mit Angaben zu den Sektoren und der Volte ist deshalb unerlässlich.

Der Einflug erfolgt generell über die Einflugsektoren West oder Nord. Anflüge über den Sektor Süd sind bei aktivem Segelflugbetrieb verboten. Bitte erkundigen Sie sich vorgängig am Funk bei unserem AIS.

Der Anflug führt immer in den Overhead-Kreis über dem Platz (Drehrichtung ist im Gegenuhrzeigersinn). Ist der Downwind frei, kann direkt von der Overhead-Position in den Downwind eingeflogen werden. Ist der Downwind besetzt, wird im Overheadkreis auf 2500 ft weitergeflogen bis der Downwind frei wird.

Die Platzrunde ist im Norden der Piste, auf der Südseite befindet sich der Bereich für den Segelflugbetrieb. Bitte meiden Sie den gesammten Bereich südlich der Hartbelagspiste!

Anfliegende Piloten hören rechtzeitig am Funk mit, um sich über den am Platz herrschenden Verkehr zu Informieren. Die Landerichtung wird durch das Lande-T angezeigt und kann von der Overhead-Position gut eingesehen werden.

Bei hohem Verkehrsaufkommen sind überflüssige Funkmeldungen zu unterlassen. Das Verlassen der Piste sowie das Rollen zum Parkfeld wird auf eigene Verantwortung durchgeführt. Es werden diesbezüglich keine Funkmeldungen gemacht.

F    Lärmflyer Flugplatz Birrfeld

F    VAC LSZF